Pascal Finkenauer - Pascal Finkenauer

Pascal Finkenauer - Pascal Finkenauer

Label: Trocadero
VÖ: April 2013

Tracklist

01. Verzerrt
02. Im Licht
03. Den Bach runter
04. Maschine
05. Wellen
06. Lautes Lachen
07. Müdigkeit
08. Brennende Autos
09. Hinter zerrissenen Tüchern
10. Taucherin
11. Alles in Rage
12. Offen

Medien

Das Album bedeutete einen musikalischen Neuanfang für den Sänger, Texter und Gitarristen Pascal Finkenauer, der auch langjährig für Fettes Brot die Gitarre spielte. Er ging mit neuer Band in zwei kurzen Sessions ins Studio, um das Album direkt und live aufzunehmen, genau so, wie es auch auf der Bühne klingen sollte. Es erinnert an Joy Division (das Dunkle), The National (das Warme), Killing Joke (der Druck) und Interpol (die Weite), man erahnt aber auch The Cure, Bauhaus, David Bowie, The Jesus & Mary Chain, The Verve und psychedelische Einflüsse. Der Gesamtsound wirkt wie ein lebender, atmender Organismus. Dunkle Elegien, die sich zuweilen in Lärm entladen und den Hörer gefangen nehmen in ihrer fein nuancierten Dramatik, Glam bricht hier und da durch, in den laut werdenden Gitarren und der Bestimmtheit der gesungenen Sätze, aber auch leise und feine akustische Momente. Erste Konzerte mit den neuen Songs spielte er solo zu der bundesweit ausverkauften Tournee als Support zu Kid Kopphausen  Die Konzertpremieren mit Band fanden bei vier Shows als Support zu Paul Banks (Interpol) Anfang 2014 statt.