Creams - Olympia II - CD

Creams - Olympia II - CD

Label: Sportklub Rotter Damm
VÖ: 02. Februar 2018

Tracklist

01. Interception
02. Anthropocene
03. Fun/Park
04. Deadheading
05. Let’s Go on with the Game
06. N.N.N.
07. Trappist-1
08. Ballad of Contempt
09. Dionysus Priest

Medien

Punchline:
The Jesus and Mary Chain trifft auf frühe Tame Impala und zieht mit King Gizzard durch vernebelte Kellerbars. Oder so. In jedem Fall ist dieses Album ein ziemlich irrer Trip und verfügt über jede Menge Sogwirkung.

Dröhnende, schnarrende Bässe, ein bisschen New Wave, die Gitarre hell und knartschlaut zugleich und eine ruhige Stimme, die Platz braucht, sich Platz nimmt. Ein Trio, das sich verweigert, nicht überall mitspielt und das trotzdem neu ist. Ein Trio, dem Slowdive, Built To Spill und Sad Lovers & Giants ein Begriff sind und das sich schon Bühnen mit Ulrika Spacek, Merchandise und Big Ups teilen durfte. Nach dem hochgelobten, selbstbetitelten Debüt aus dem Jahr 2016 legen CREAMS ziemlich genau zwei Jahre später mit ihrem vorübergehenden Magnum opus "Olympia II" nach. Produziert wurde das vermutlich beste deutsche Shoegaze-Album aller Zeiten von der Band selbst, in ihrem Proberaum in Leipzig; lediglich ganz zum Schluss durfte Fritz Brückner (White Wine, Warm Graves, Dear Reader) beim Mastering für den Feinschliff sorgen.