GHvC Shop

Benjamin Gibbard - Former Lives

Benjamin Gibbard - Former Lives

Label: City Slang
VÖ: 19. Oktober 2012

Tracklist

01. “Shepherd’s Bush Lullaby”
02. “Dream Song”
03. “Teardrop Windows”
04. “Bigger Than Love”
05. “Lily”
06. “Something’s Rattling (Cowpoke)”
07. “Duncan, Where Have You Gone?”
08. “Oh, Woe”
09. “A Hard One to Know”
10. “Lady Adelaide”
11. “Broken Yolk in Western Sky”
12. “I’m Building a Fire”

Medien

Benjamin Gibbard ist Sänger bei Death Cab For Cutie. In seiner Freizeit läuft er Marathon und schreibt Lieder, die nicht für seine Hauptband bestimmt sind, die aber auch viel zu toll sind, um sie unbeachtet liegen zu lassen.

Sein erstes Solo-Album Former Lives ist eine Sammlung persönlicher Songs, die er über den Zeitraum von acht Jahren geschrieben hat. Es sind „Schnappschüsse“ aus einem bewegten Leben, die alle eine eigene Geschichte haben und dadurch unterschiedlicher nicht sein können und doch gibt es eine geheimnisvolle Kraft, die sie zusammenschweißt. Vom Opener, dem skizzierten, auf einer Tour mit dem I-phone aufgenommenen „Shepherd’s Bush Empire“ über “Bigger than Love” (dem großartigen Duett mit Aimee Mann) und den Mariachi Klängen von “Something’s Rattling” bis hin zu “Buidling a Fire”, entwickelt sich ein Spannungsbogen der Former Lives zum abwechslunsgreichsten Album in Gibbard’s Karriere macht.