GHvC Shop

Hörbuch: Vom Runden ins Eckige – Rainer Wulff LIVE - Die Stimme vom Millerntor

Hörbuch: Vom Runden ins Eckige – Rainer Wulff LIVE - Die Stimme vom Millerntor

Hörbuch, 3 CDs

Label: Grand Hotel van Cleef
VÖ: 07. November 2014

Medien

Das hier ist Fußball? Das hier sind Dramen!

Er ist der dienstälteste Stadionsprecher im deutschen Profifußball – und vielleicht auch der ungewöhnlichste: Das erste Hörbuch des Hamburger Labels Grand Hotel van Cleef (u.a. Thees Uhlmann, Marcus Wiebusch, Kettcar) zeigt die kreative Seite der „Stimme vom Millerntor“, Rainer Wulff. Die Benefiz-Koproduktion mit und zugunsten von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. erscheint am 7.11.

Seit 1986 ist Rainer Wulff die Stimme vom Millerntor. Hunderttausende kennen das unverwechselbare Organ des langjährigen NDR-Journalisten. Für Fans des FC St. Pauli gehört es zum Spieltag wie Flutlicht, Tore und Gesang. Die GHvC-Hörbuchpremiere zeigt Rainer Wulff als meisterhaften Satiriker und leidenschaftlichen Performer: Geschichten aus dem Strafraum des Lebens, mit und ohne Ball, vorgetragen von Wulff selbst und drei Performance-erfahrenen Gastautoren, die eigene Texte beisteuern(Liefka Würdemann und Thomas Nast - Lesebühne LÄNGS - und Christoph Nagel).

 

Schwimmende Kühe treffen Torjubelterroristen, Wurschtelshirts mischen Apfelweinkneipen in Syrien auf, röhrende Fußballhirsche fahren Trimmrad mit kinderhassenden Geländewagen und kriselnde Hamburger Sportvereine singen Opernmelodien mit Punkmillionären. Ganz großes Ohren- und Kopfkino für Menschen, die gern Tränen lachen, live aufgezeichnet an zwei begeistert aufgenommenen Abenden in den Fanräumen des Millerntor-Stadions.

 

„Vom Runden ins Eckige – Rainer Wulff LIVE“ (3 CDs, 20 Geschichten, 197 min.) kommt am 7. November 2014 zum Preis von 19,10 Euro in den Handel (Bestellnummer: INDIGO 995352). Ein „Muss“ für alle Fans des FC St. Pauli, aber auch ein literarisch-unterhaltsames Vergnügen für Hörer, die noch nie bei einem Fußballspiel waren (geschweige denn die Abseitsregel erklären könnten).

 

Der Erlös kommt dem zukünftigen FC St. Pauli-Museum zugute und geht an den gemeinnützigen Förderverein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.