Rookie Shop

Puta Madre Brothers - Queso Y Cojones

Puta Madre Brothers - Queso Y Cojones

VÖ: 28. Januar 2011
Label: Rookie Records

Tracklist


01. Putananny Twist
02. The one legged horse (race)
03. Grandes Pelotas del fuego
04. El toro bravo
05. Nintendo con queso
06. Toes of a dead man or a hooker on the highway
07. Never a lady named Louigi
08. Soy una fruta
09. Grandes pantelones
10. Malaguena
11. Long way down to Meximotown
12. Dance! Dance! Dance!
13. Queso y cojones
14. I miss my Mama’s cooking


Medien

Das australische Trio um Anto Macaroni (Leadgitarre, Bassdrum, Snare, Becken), Pikkle Henning (Bass, Bassdrum, Fuß-Maracas, Hi-Hats) und Renato Vacirca (Akustische und elektrische Gitarre, Bassdrum, Fuß-Tamburin, Kuhglocke) wurde 2008 gegründet und ist seitdem unterwegs, um ihre Mission zu erfüllen. Sie fühlen sich nicht nur wie Mexikaner, nein, sie kleiden und benehmen sich auch so. Das bruchstückhaft erlernte Spanisch tut dem Ganzen keinerlei Abbruch, sondern verstärkt ihre Botschaft: 3 Mann mit komischen Haaren, 3 Bassdrums und 3 Gitarren = 1 One-Man-Band aus Down Under! Die Musik der Möchtegern-Mexikaner vereint den Geist von Richie Valens, Nathaniel Mayer und Pedro Vargas in einem einzigartigen Spaghetti Western-Mariachi-Rock ’n’ Roll-60s-Soul-Noise-Gewitter. Als weitere Referenzen dürfen gerne King Automatic, Dead Brothers und die Leningrad Cowboys genannt werden, aber auch diese katalogisieren nur unzureichend die Fülle an Einflüssen und den Einfallsreichtum der Australier.